USA >> SPORT IN DEN USA >> WINTERSPORT

FLAG-AND-FLAG.COM


WINTERSPORT IN DEN USA

Der US-amerikanische Wintersport reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als schwedische und norwegische Einwanderer in den Bundesstaaten Wisconsin und Minnesota Ski Wettkämpfe abhielten. Der erste nationale Skiverband wurde am 21. Februar 1905 in Ishpeming gegründet, einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Michigan. Zwanzig Jahre später errichtete der Ort eine Anlage mit Skisprungschanzen. Aus der in Ishpeming gegründeten "National Ski Association" ging der heutige Sportverband "U.S. Ski & Snowboard" hervor. Er ist in drei Regionen unterteilt (Eastern Alpine Region, Rocky-Central und Western Alpine Region). Der alpine Wintersport ist Teil der US-Sportkultur. Zum einem im Leistungssport und zum anderen als aktive Freizeitbeschäftigung. Die Vereinigten Staaten stellten insgesamt acht Mal den Austragungsort der Olympischen Spiele, vier davon waren die Olympischen Winterspiele in den Bundesstaaten Kalifornien und New York. 

 

Für die Freizeitgestaltung spielt der Wintersport vor allem in den beiden Gebirgszügen, den Kaskaden und Appalachen, eine Rolle. Erfahrene Skifahrer und Snowboarder buchen das in Nordamerika weit verbreitete Heli-Skiing. Hier gelangt man mit einem Helikopter auf einen schneebedeckten Berg, von wo aus es eine Abfahrt mit einem erfahrenen Heli-Guide, fernab der Piste, möglich ist. Das Vail Mountain Resort liegt im Bundesstaat Colorado und ist nicht nur eines der beliebtesten Skigebiete in den USA, sondern zählt aufgrund der gehobenen Gastronomie, den zahlreichen Angeboten rund um den Wintersport und dem Pulverschnees (champagne powder) zu den exklusivsten und teuersten Skiresorts der Welt.