BINATIONAL >> DEUTSCHAMERIKANISCHE GESCHICHTE >> LITTLE GERMANY

FLAG-AND-FLAG.COM


LITTLE GERMANY

GERMAN BAND IN NEW YORK
GERMAN BAND IN NEW YORK
FLAGGE DER STADT NEW YORK
FLAGGE DER STADT NEW YORK

"Little Germany" (Kleindeutschland) war das erste Nationalitätenviertel in der Stadt New York. Es befand sich in Manhatten im heutigen "East Village" rund um den Tompkins Square Park. Von seinen Bewohnern bekam es den Spitznamen "Deutschländle". In "Little Germany" gab eine riesige Ansammlung deutschsprachiger Zuwanderer. Der Vormärz und dje Deutsche Revolution von 1848/49 verstärkte nochmals die Einwanderungswelle und sorgte dafür, dass das deutschsprachige Stadtviertel weiter aufblühte. Hier fand der Zuwanderer Biergärten, Schützenvereine, Bäckereien und Schreiner. Das Viertel verfügte zudem über eine eigene Bibliothek. 

 

New York ist mit den berühmten Chinatowns und dem Viertel Little Italy eine sehr diverse Stadt. Heute zeugt jedoch nur noch wenig von dem einst deutschen Stadtviertel, welches als Prototyp für andere Zuwanderer galt. Der Grund hierfür ist eine Schiffstragödie, welche sich im Jahr 1904 an Bord eines Raddampfers ereignete. Die "General Scolum" sollte 1300 deutschsprachige Gäste zu ihrem jährlichen Picknick Treffen auf Long Island bringen. An Bord befanden sich einflussreiche und wohlhabende Bewohner von Little Germany. Nachdem ein Feuer auf der General Scolum ausbrach, ertranken an die 1000 Personen, da die Rettungsausrüstung des Raddampfers nicht mehr brauchbar war. Die General Scolum-Katastrophe war bis zum 11.September 2001 das tödlichste Ereignis der New Yorker Stadtchronik. 

 

Die Schiffsunglück läutete auch den Untergang von Litte Germany ein, da viele ertrunkene Bewohner die treibende Kraft hinter dem deutschsprachigen Nationalitätenviertel waren. Geschäfte standen plötzlich ohne Eigentümer da und nachgezogene Einwanderer hatten nicht die finanzielle Mittel, um das Viertel voranzutreiben. Nur wenige Jahre später hatte sich Little Germany nahezu komplett aufgelöst. Mit Ausbruch des Ersten Weltkriegs verloren zudem deutschstämmige Amerikaner ihr bis dahin hohes Ansehen. Die deutsche Sprache verschwand zunehmend aus der amerikanischen Kultur.