BINATIONAL >> KULTURELLE EINFLÜSSE >> WEIHNACHTEN

FLAG-AND-FLAG.COM


WEIHNACHTEN

Die Weihnachtstradition wurde von deutschen Protestanten im Laufe des 18. Jahrhunderts in die USA gebracht. Dabei spielte die Stadt New York eine wichtige Rolle, da sich viele Deutsche dort niederließen, sodass die Lower East Side bald als Little Germany (Kleindeutschland) bekannt wurde. Mit der deutschen Kultur kamen auch der Tannenbaum und bekannte Weihnachtslieder. Das heute in aller Welt bekannte und beliebte Lied "Stille Nacht" wurde 1818 von Gruber und Mohr geschrieben und von deutschen Einwanderern in die USA importiert. 1859 wurde das Stück ins Englische übersetzt und verbreitete sich rasch im gesamten Land. Gleiches gilt für das 1824 von August Zarnack komponierte Lied "O Tannenbaum", welches als "O Christmas Tree" in den USA bekannt ist. 

 

1856 entschied sich der 14. Präsident, Franklin Pierce, zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum im Weißen Haus aufzustellen und 1870 wurde Weihnachten ein offizieller Feiertag in den Vereinigten Staaten.

 

 

Das Bild vom amerikanischen Santa Claus wiederum wurde vom deutschamerikanischen Karikaturisten Thomas Nast gezeichnet.