BINATIONAL >> KULTURELLE EINFLÜSSE >> BILDUNGSSYSTEM

FLAG-AND-FLAG.COM


BILDUNGSSYSTEM

Die Deutschen prägten das amerikanische Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Hochschule. Margarethe Schurz errichtete 1856 in Watertown (Wisconsin) den ersten Kindergarten der USA. Sie war die Ehefrau von Carl Schurz, der nach der gescheiterten deutschen Revolution von 1848/49 als einer der führenden Köpfe als Forty-Eighter in die Vereinigten Staaten immigrierte. Mit dem Kindergarten kam auch ein neues Wort in die englische Sprache, der bis heute im alltäglichen Sprachgebrauch verwendet wird. Karl Follen war ein Philologe, der aus politischen Gründen in die USA auswanderte und dort die Studienordnung der Harvard Universität nach deutschem Vorbild reformierte. Da sich viele Deutschamerikaner im Mittleren Westen niederließen, wurden in vielen betroffenen Bundesstaaten  im 19. Jahrhundert Gesetze verabschiedet, welche die Unterrichtssprache Deutsch für alle Fächer erlaubten. Ebenso wurde auch an vielen katholischen Schulen in den USA deutscher Unterricht erteilt. Die deutschamerikanische Turnergemeinschaft wiederum führte Sport an deutschsprachigen Schulen als Unterrichtsfach ein. Bald übernahmen auch andere amerikanische Bildungseinrichtungen die "Physical Education."

Fritz Karsen errichtete 1932 in Berlin die erste Gesamtschule. Nach seiner Emigration in die USA prägte er die Lehrerausbildung.