BINATIONAL >> KULTURELLE EINFLÜSSE >> GERMAN-AMERICAN DAY 

FLAG-AND-FLAG.COM


CCO: Franz Daniel Pastorius
CCO: Franz Daniel Pastorius

Der German American Day erinnert an den 6. Oktober 1683, als das Schiff Concord mit 13 deutschen Familien aus Krefeld in Philadelphia landete. Die Familien  ("Original 13")  gründeten, unter Führung des aus Sommerhausen (bei Würzburg) stammenden Gelehrten Franz Daniel Pastorius,  mit Germantown die erste deutsche Siedlung in den 13 Kolonien. Dieser Tag wurde ursprünglich im 19. Jahrhundert gefeiert und verlor während des Ersten Weltkriegs seinen populären Status. Erst Präsident Ronald Reagan verhalf dem Tag zu neuer Beliebtheit, als er 1982 in Bonn seine Rede eröffnete und Bezug auf jene 13 Familien nahm.  Zu Ehren des 300-jährigen Jubiläums erklärte Reagan den 6. Oktober zum German American Day.

DER DEUTSCHAMERIKANISCHE

FREUNDSCHAFTSGARTEN

U.S. NATIONAL ARCHIVES AND RECORDS ADMINISTRATION
U.S. NATIONAL ARCHIVES AND RECORDS ADMINISTRATION

An die deutschamerikanische Freundschaft erinnert auch der Deutschamerikanische Garten in Washington DC. Der Freundschaftsgarten wurde pro bono von Wolfgang Oehme im Jahr 1983 angelegt und kann auf dem National Mall besucht werden. Er integriert Komponenten des sogenannten "New American Garden Style", eine damals revolutionäre Landschaftsarchitektur, welche durch Schneisen aus Gräßern charakterisiert ist, die ganzjährige Blumenfelder durchtrennen. Im Freundschaftsgarten blühen Pflanzen beider Nationen. Er wurde von amerikanischen und deutschen Unternehmen finanziert. Der Gartenstil hat eine geometrische Form, mit symmetrisch angelegten Landschaftselementen, welche sich wiederum an einer Nord-Süd Achse orientieren. Der Garten liegt zwischen dem Jefferson Memorial und dem Weißen Haus und gewährt einen Blick auf das Washington Monument im Süden und auf das Weiße Haus im Norden. Der "German American Friendship Garden" soll die Erinnerung an die ersten deutschen Einwanderer in die USA wachhalten.

Adresse:

1600 Constitution Ave. NW, Washington, DC 20006, United States

(zwischen der 15. und 17. Straße Nordwest)