Die heutige deutschamerikanische Freundschaft ist auch eine Zeitreise durch die Geschichte zweier Nationen, welche sich gegenseitig prägten. Heute haben über 40 Millionen Amerikaner einen deutschen Hintergrund. Die deutschamerikanische Geschichte informiert über deutsche Siedler von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart.  Die deutsche Einwanderung hatte einen großen Einfluss auf die amerikanische Kultur, vor allem aber auch auf Städte des mittleren Westens. Mit den Forty-Eighters kamen nach 1848 auch viele politische Auswanderer in die Vereinigten Staaten, unter ihnen Carl Schurz und Franz Sigel. Beide machten in den USA Karriere. Weitere berühmte Deutschamerikaner waren Eberhard Anheuser und Adolphus Busch, welche das Lagerbier in die USA brachten sowie die Unternehmer Karl Pfizer und Heinrich Engelhard Steinweg. Die Liste berühmter Deutschamerikaner würde mehrere Seiten füllen. In umgekehrter Weise prägten die USA Deutschland, besonders nach 1945. Sportarten wie American Football und Baseball finden immer mehr Beliebtheit während sich Basketball im Laufe der Zeit etablieren konnte. Heute immigrieren nicht nur Deutsche in die Vereinigten Staaten, sondern auch Amerikaner nach Deutschland, sodass mittlerweite eine größere Expat Community entstand.